Veneers made in Düsseldorf – Ihr schnellster Weg zum natürlich schönen Lächeln


Veneers-Düsseldorf-Discover White

Ein perfektes Lächeln ist nicht nur eine Frage gesunder Zähne, sondern vielmehr das Zusammenspiel von Farbe und Form. Ein bezauberndes Lächeln entsteht, wenn sich die Zähne sowohl der Gesichtsform als auch dem individuellen Typ anpassen. Ist dies nicht der Fall, können Veneers helfen. Hierbei handelt es sich um hauchdünne Keramikschalen, die direkt an den Zähnen angebracht werden.

Dank Veneers können neben Verfärbungen ebenso Schiefstellungen, Lücken und Zahndefekte sanft und schmerzfrei korrigiert werden. Hinter den feinen Verblendschalen verschwinden auch zu kleine, schmale oder zu breite Zähne – und das nahezu ohne Beschleifen der natürlichen Zahnhartsubstanz. Ein weiterer Vorteil: Durch ihre natürliche Lichtbrechung sind Veneers nicht von den eigenen Zähnen zu unterscheiden.

 

Veneers made in Düsseldorf – Qualität trifft Ästhetik

In unserer Düsseldorfer Zahnarztpraxis „Discover White“ erwartet Sie ein erfahrenes Team von Zahnärzten und -technikern, deren Tätigkeitsschwerpunkt die ästhetische Zahnmedizin darstellt. Eine wahre Expertin auf diesem Gebiet ist Dr. Mariana Mintcheva MSc. Ihr Spezialwissen über Veneertechnik vertiefte sie in zahlreichen Fortbildungen an der New York University unter der Leitung von Dr. Larry Rosenthal, der zweifelsohne zu den Pionieren der kosmetischen Zahnkorrektur gehört.

Getreu unserem Qualitätsversprechen verwenden wir ausschließlich Veneers, die in unserem praxiseigenen Labor hergestellt werden. Jede Keramikverblendung ist somit ein hochwertiges Unikat, an dem unser Zahntechnikermeister persönlich Hand anlegt.

Lesen Sie hierzu den aktuellen Artikel des Focus-Magazins.

Einsatzmöglichkeiten von Veneers


  • abgebrochene und verfärbte Zähne
  • schiefe Zähne
  • Zahnlücken
  • Sanierung alter Kronen/Brücken
  • starke Verfärbungen
  • zu kleine oder zu große Zähne

Jetzt Termin anfragen

captcha
Please leave this field empty.

Behandlungsablauf


In fünf Schritten zu Ihrem Wohlfühllächeln

Ein unwiderstehliches Lächeln besticht vor allem durch eine adäquate Farbe und zum Typ passende Form der Zähne. Im Rahmen eines Beratungsgesprächs zeigen wir Ihnen mithilfe digitaler Bildverfahren, wie Ihr Lächeln von den natürlich aussehenden Keramikverblendungen profitieren kann. In der ersten Sitzung teilen Sie uns Ihren Veränderungswunsch mit, anschließend analysieren wir Ihre aktuelle Zahnsituation und beurteilen realistisch die Möglichkeiten der Behandlung. Um Ihnen ein besseres Bild von den zu erwartenden Ergebnissen zu vermitteln, erstellen wir Fotoaufnahmen und führen eine Computersimulation durch. Selbstverständlich dürfen Sie die erstellten Vorher-Nachher-Bilder nach Hause mitnehmen. Auf Wunsch nehmen wir bereits in der ersten Sitzung Abdrücke für ein sogenanntes Wax-up, das Ihr Traumlächeln in Wachs simulieren soll.

Die zweite Sitzung steht ganz im Zeichen der Modellierung. Nun können Sie Ihr neues Lächeln zum ersten Mal auf dem Modell erleben. Anschließend wird das Wax-up mithilfe eines speziellen Kunststoffs in Ihren Mund übertragen. So erhalten Sie einen umfassenden Eindruck vom zu erwartenden Behandlungsergebnis. Oft wird der Blick in den Spiegel dabei zu einem echten Wow-Erlebnis, den wir selbstverständlich auf einer Fotoaufnahme festhalten. Diese dürfen Sie nach der Sitzung ebenfalls mitnehmen.

Veneers aus Düsseldorf – Hochwertige Unikate für Ihr schönstes Lächeln

In der dritten Sitzung geht es um Details. Je nach Ausgangssituation werden Ihre Zähne konturiert oder gereinigt, wie dies bei Non Prep Veneers üblich ist. Darüber hinaus werden weitere spezielle Abdrücke genommen. Die Prozedur ist völlig schmerzfrei, weshalb eine Betäubung in der Regel nicht vonnöten ist. Eine Ausnahme bildet eine extreme Zahnfehlstellung. Anschließend vermessen wir Ihr Gesicht und wählen mit Ihnen unter Einbeziehung des Zahntechnikermeisters eine passende Zahnfarbe für Ihr neues Lächeln aus. Hierbei achten wir besonders auf Ihre Augen- und Haarfarbe sowie Ihren Teint. Nur so lässt sich ein maximal natürliches Ergebnis erzielen.

In der vierten Sitzung werden die Keramikschalen einzeln anprobiert. Auf diese Weise können Sie sofort beurteilen, ob diese Ihren Vorstellungen entsprechen. Kleine Änderungen setzt unser Zahntechnikermeister sofort um, damit Sie unsere Praxis noch am gleichen Tag mit einem strahlenden Lächeln verlassen können.

Beim fünften Termin handelt es sich um eine reine Kontrolluntersuchung. Diese findet in der Regel wenige Tage nach dem Einsetzen statt. Eine abschließende Politur verleiht Ihrem neuen Lächeln den letzten Schliff und macht es noch unwiderstehlicher.

Häufige Fragen zu Veneers


Was sind Veneers?

Veneers sind hauchdünne Verblendschalen aus Keramik, die auf der Zahnoberfläche dauerhaft befestigt werden. Veneers können dem Zahn eine völlig neue Form und Farbe geben. Die Verblendschalen können auch in ihrer Dicke variieren. Wenn sie extrem dünn sind und man den Zahn dafür nicht beschleifen muss, handelt es sich um sogenannte Non-Prep-Veneers.

Das Besondere an Veneers ist, dass diese aus Keramik bestehen und dieses Material ebenso wie natürlicher Zahnschmelz lichtdurchlässig ist. Mithilfe von Veneers wird das natürliche Aussehen von Zähnen so gut nachempfunden, dass diese Verblendschalen von echten Zähnen mit dem bloßem Auge kaum zu unterscheiden sind.

Wenn Sie sich für Veneers in unserer Zahnarztpraxis Discover White in Düsseldorf entscheiden, werden diese immer in unserem praxiseigenen Meisterlabor gefertigt. Jedes Veneer ist somit ein Unikat, welches individuell auf jeden gewünschten Zahn angepasst wird. Dadurch können wir ein neues natürliches Lächeln kreieren. Veneers gehören in den Bereich der ästhetischen Zahnmedizin und haben eine lange Geschichte. Bereits in den 30er Jahren verhalfen Veneers Hollywoodgrößen zu einem strahlenden Lächeln. Mittlerweile ist die Technik so fortgeschritten, dass Veneers extrem dünn gefertigt werden können. Ein hochwertiges Veneer ist heutzutage nur noch 1mm dick und dadurch wesentlich zahnschonender, als in den Jahren davor.

Über Dr. Mariana Mintcheva:

Als eine der ersten Anwenderinnen von Lumineers merkte Frau Dr. Mariana Mintcheva schnell, wie sehr die hauchdünnen Schalen das gesamte Gesicht des Patienten zum Positiven verändern. Durch das Einfügen eines perfekt natürlichen Lächelns in das Gesamterscheinungsbild. Überwältigt von diesen Erfahrungen vertiefte Sie Ihre Kenntnisse über Smile Design an der New York Universität und lernte von einem der Pioniere auf diesem Gebiet, Dr. Larry Rosenthal, der in seiner Laufbahn mehr als 40 000 Veneers eingesetzt hat.

In einem speziellen Programm über mehrere Jahre erlernte sie die Technik eines ästhetischen Gesichts Design“ Facial Aesthetic Design (FAD)” und ist Master in Aesthetics.

Was ist der Unterschied zwischen Veneers und Non-Prep-Veneers?

Bei der Behandlung mit „normalen“ Veneers wird der Zahn minimal angeschliffen bzw. konturiert. Die Tiefe des Schliffs bleibt jedoch noch in der oberen Zahnschicht, also im Zahnschmelz, sodass keine Schmerzempfindlichkeit entsteht.

Das Befestigen von Non-Prep-Veneers erfordert diese Konturierung jedoch nicht. Bei dieser Variante wird lediglich ein Abdruck von Ihrem Ober- oder Unterkiefer  genommen und der Zahntechniker stellt die Non-Prep-Veneers nur mit diesem Abdruck als Grundlage her. Sich für Non-Prep-Veneers zu entscheiden ist immer dann möglich, wenn Zähne beispielsweise „lückig“ stehen, die Zähne zu klein sind oder auch bei einem sehr engen Zahnbogen, was bedeutet, dass die Zähne „nach hinten stehen“. Mit Hilfe von Veneers lässt sich der Zahnbogen sehr gut und schön erweitern.

Diese Erweiterung wirkt sich besonders positiv auf die Lippenposition aus. Dadurch, dass die Lippen besser von innen gestützt werden, wirke sie auf natürlicher Weise voller.

Was sind Lumineers?

Bei der Recherche über Veneers ist oftmals die Rede von „Lumineers“. Dabei handelt es sich um Non-Prep-Veneers, die in den USA entwickelt worden sind und die ersten „hauchdünnen“ Verblendschalen auf dem Markt waren. „Lumineer“ ist also lediglich der geschützte Markenname für ein hauchdünnes Non-Prep-Veneer des kalifornischen Dentalherstellers Den-Mat.

Bei Discover White in Düsseldorf erfolgt die Behandlung ausschließlich mit Veneers, die in unserem praxiseigenen Meisterlabor gefertigt worden sind. Jede einzelne Verblendschale von Discover White ist also ein absolutes Unikat und kann individuell vom Zahntechniker angepasst.

Für wen sind Veneers geeignet?

Die Behandlung mit Veneers kommt für jeden in Frage, der mit seinen Zähnen unzufrieden ist. Für Menschen, die ihr Lächeln nicht mögen und regelmäßig ihr Lachen verstecken müssen und nicht mehr offen durch ihr Leben gehen können.

Immer dann, wenn man sich mit seinen Zähnen unwohl fühlt, können Veneers helfen. Mit einem Veneer kann jegliche Form und Farbe verändert werden.

Wenn der Zahn z.B. schief, zu klein oder dunkel ist, kann ein Veneer die richtige Entscheidung sein.

Die Ursache liegt manchmal auch in der Genetik, wie z.B. bei sog. Zapfenzähnen. Zapfenzähne sind Zähne, die sich nicht vollständig entwickelt haben und dadurch zu klein sind. In diesem Fall kann ein Non-Prep Veneer erstellt werden, welches dem Zapfenzahn eine normale, schöne Zahnform gibt.

Veneers oder Bleaching?

Ein strahlendes Lächeln mit weißen Zähnen gilt nach wie vor als Zeichen von Gesundheit und Vitalität. Mit zunehmendem Alter entstehen auf den Zähnen Verfärbungen. Diese können durch den Genuss von Kaffee, Tee, Rotwein, Tabak oder die Einnahme bestimmter Medikamente hervorgerufen werden.

Beim Bleaching handelt es sich um eine schonende Methode, die Zähne gleich um mehrere Nuancen aufzuhellen, ohne dabei die Zahnsubstanz zu beschädigen. Vor der Zahnaufhellung sollte unbedingt eine zahnärztliche Untersuchung erfolgen, um Karies und undichte Füllungen auszuschließen. Falls vorhanden, sind diese noch vor dem Bleaching zu behandeln, da das Bleaching-Gel sonst ungehindert in den Zahn gelangen könnte. Oberflächliche Zahnverfärbungen entfernen wir bei Discover White mithilfe einer professionellen Zahnreinigung. Wird diese vorbereitende Maßnahme ordnungsgemäß durchgeführt, kann das Sauerstoffgel seine maximale Wirkung entfalten und eine deutliche Aufhellung der Zähne erzielen.

Dunkle Verfärbungen finden ihren Ursprung aber teilweise auch in der Einnahme von Medikamenten, dabei handelt es sich um sog. Tetracyclin-Verfärbungen. Bei solch tiefsitzenden Verfärbungen stellt ein Veneer in manchen Fällen die bessere Alternative zum Bleaching dar. Bei dieser Entscheidung beraten wir Sie in unserer Zahnarztpraxis Discover White in Düsseldorf gerne und vor allem professionell. Lassen Sie Ihren Weg zu einem neuen Lachen und neuen Leben auf höchstem Niveau von statten gehen. Mit einem Beratungstermin zur Smile Design Analyse bei Discover White ist der erste Schritt dazu getan.

Sollte die gewünschte Zahnnuance nach einem Bleaching noch nicht erreicht sein, kann ein hauchdünnes, helleres Veneer Abhilfe verschaffen. Mit Veneers kann die Zahnfarbe wesentlich stärker beeinflusst werden. Zudem reagiert Keramik nicht auf Verfärbungen– Ihre Wunschzahnfarbe bleibt also so lange erhalten, wie Ihre Veneers.

Sind Veneers für Knirscher geeignet?

Ja, allerdings führen wir bei Discover White im ersten Schritt eine Biss-Funktions-Analyse durch. Dadurch erhalten wir einen Überblick der „Bisssituation“ und betrachten Ihre Kaufunktion im Detail. Es muss zunächst die Ursache für das Knirschen gefunden und das Knirschen letztlich völlig eingestellt werden. Erst im Anschluss können die Zähne mit Veneers versorgt werden. In diesem Fall handelt es sich bei dem Einsatz mit Veneers nicht mehr nur um eine ästhetische Versorgung, sondern auch um eine funktionelle. Veneers dienen in diesem Zusammenhang zu eine Wiederherstellung einer gesunden Kaufunktion.

Bei Discover White in Düsseldorf führen wir den sog. CMD-Check tagtäglich durch und können Ihnen so schnell zu einem knirschfreien Leben verhelfen, was die Prämisse für eine Versorgung mit Veneers ist. Somit steht einem neuen Lebensabschnitt mit einem strahlenden, perfekten Lachen und einem gestärkten Selbstbewusstsein nichts mehr im Wege.

Wie lange halten Veneers?

Veneers halten in der Regel zwischen 15 und 20 Jahre.  US-amerikanische Studien haben ergeben, dass Veneers jedoch meist schon nach 10-15 Jahren erneuert werden. Dies hat zur Grundlage, dass der Wunsch der Erneuerung nicht immer zwingend mit der Haltbarkeit zusammenhängt, sondern mit der Tatsache, dass sich der Markt schnell weiter ausbildet und sich sowohl Ästhetik als auch Qualität der Veneers rasant weiter entwickeln. Ein weiterer Grund für eine vorzeitige Erneuerung kann aber auch der persönliche Geschmack des Trägers sein, der sich nach einigen Jahren beispielsweise eine neue Zahnfarbe oder auch Zahnform wünscht.

Fazit: Es sind oftmals ästhetische Beweggründe die zur Erneuerung von Veneers führen und nicht etwa die Vermutung, dass etwas im Mund „kaputt“ geht. Dennoch erscheinen nach 15-20 Jahren gewisse Abnutzungsspuren, wie z.B. der verloren gegangene Glanz der Keramik. Nach dieser Zeit müssen Veneers ausgetauscht werden.

Wie viel kosten Veneers?

Ein Veneer kostet zwischen 800 und 1000 Euro. Die genaue Kalkulation ist abhängig von verschiedenen Faktoren. So ist z.B. die Behandlung mit nur einem Veneer aufwändiger, da es gilt dieses an die Nachbarzähne exakt anzupassen. Bei mehr Veneers oder z.B. einer kompletten SmileDesign-Behandlung (aller sichtbaren Zähne), handelt sich zwar um eine größere Anzahl an Veneers, aber der Arbeitsaufwand ist geringer und dadurch auch der Einzelpreis. Ein weiterer Faktor ist die Herstellung. So sind Non-Prep-Veneers z.B. teurer als normale Veneers, da hier die Herstellung komplexer ist. Das Non-Prep-Veneer wird in unserem praxiseigenen Meisterlabor auf einer Platinfolie geschichtet, wodurch die Materialkosten steigen und das Veneer letztlich teurer wird.

Discover White macht im Übrigen für jeden den Traum von gesunden und schönen Zähnen realisierbar- finanzieren Sie bei uns bequem 12 Monate zinsfrei! Unser Ziel ist es, jedem Patienten die bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen, unabhängig von dessen Versicherungsstatus. Da dies mit Zuzahlungen verbunden sein kann, bieten wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der BFS Health Finance verschiedene individuelle Finanzierungsmöglichkeiten.

Gibt es Alternativen zu Veneers?

Alternativen zu Veneers sind Kronen. Optisch bzw. frontal gesehen kann man Kronen und Veneers nicht voneinander unterscheiden. Eine Krone ummantelt jedoch den gesamten Zahn, wobei das Veneer meist lediglich auf der Vorderseite des Zahnes aufliegt bzw. diesen bedeckt.

Für welche Variante man sich entscheiden sollte, wird immer defektabhängig gemacht. Zähne, die schon große Füllungen beinhalten, z.B. von zwei Seiten,  weisen nur noch sehr wenig gesunde Zahnhartsubstanz auf. In diesem Fall ist es besser den Zahn zu ummanteln also zu überkronen. Wenn der Zahn nur kleine Defekte aufweist, dann ist dieser auch für Veneers-geeignet.

In unserer Zahnarztpraxis Discover White gehen wir die Möglichkeiten mit Ihnen Schritt für Schritt durch. Wir prüfen jeden einzelnen Zahn auf seine Defekte sowie Ihre persönliche Biss-Situation. Erst dann können wir gemeinsam entscheiden, ob Kronen, Veneers oder eine Kombination aus beidem für Sie das Beste ist.

Gibt es Verhaltensregeln als Veneers-Träger?

Veneers sind hauchdünne Verblendschalen aus Keramik, die auf der Zahnoberfläche dauerhaft befestigt werden. Im Prinzip kann man „ganz normal“ weiter leben, so wie als hätte keine Veränderung stattgefunden. Man sollte jedoch vorsichtig sein, wenn man in extrem harte Lebensmittel beißt, wie z.B. Obst, bei welchem man unwissentlich auf einen harten Kern stoßen könnte. Veneers können genauso wie natürliche Zähne abbrechen. Der plakative grüne Apfel, so wie man ihn aus der Werbung kennt, stellt jedoch keine Gefahr dar. Sie putzen Ihre Zähne mit Veneers weiterhin wie gewohnt, dies gilt auch für die regelmäßige Verwendung von Zahnseide zuhause. Zusätzlich sollten Sie mind. Zwei Mal jährlich Ihre Zähne professionell reinigen lassen. Die professionelle Reinigung schützt Sie u.a. vor Zahnfleischrückgang. Des Weiteren sollte man sich dem Recall-System anschliessen und regelmäßig zu Kontrolltermin erscheinen. Dadurch können Defekte oder Probleme im Anfangsstadion entdeckt und behoben werden.

Fazit: Es gibt keine speziellen Verhaltensregeln, wenn Sie sich für Veneers entschieden haben.

Wie gut sind Veneers aus dem Ausland?

Generell kann man sagen, dass Zahnersatz aus dem Ausland als „problematisch“ einzustufen ist. Nicht etwa, weil dort schlechte Arbeit geleistet wird, sondern weil insbesondere das Gebiet „Veneers“ erfahrene Zahnärzte sowie auch Zahntechniker und eine hochmodernisierte Ausstattung abverlangt. Veneers sind hauchdünne Keramikschalen und können letztlich nur unter einem speziellen Mikroskop verarbeitet werden. Der Zahnarzt sollte ebenfalls mit Mikroskop und hochwertiger Lupenbrille arbeiten. Des Weiteren sind spezielle Materialen notwendig, sowohl für das Einsetzen der Veneers als auch für die Herstellung im Zahntechniklabor. Grundsätzlich muss immer eine enge Zusammenarbeit zwischen Zahntechniker und Zahnarzt gewährleistet sein, sowohl in der Planungsphase als auch in der Umsetzung. Ein praxiseigenes Dentallabor ist für die perfekte Veneers-Behandlung unabkömmlich. Dies kann natürlich auch im Ausland gegeben sein, jedoch sind praxiseigene Labore außerhalb von Deutschland eher untypisch.

Zudem muss in Betracht gezogen werden, dass auch eine gewisse Standortnähe vom Patienten ein wichtiger Bestandteil des perfekten Ergebnisses ist. Die gilt für die Planungsphase, die Entwicklungsperiode, das Einsetzen sowie die Nachsorge!

Beim kreieren eines Lächelns muss auch der Patient anwesend sein und Zeit mit seinem Zahnarzt verbringen können. Eine abgeschlossene Veneers-Behandlung in einen Urlaub zu integrieren ist eher unrealistisch. Wer zudem noch häufiger nur für den Zahnersatz ins Ausland fährt, wird bei der Nachrechnung seines Kosten-Nutzen-Faktors schnell bemerken, dass er für Aufwand und für ein ggf. schlechteres Ergebnis auch noch drauf zahlt.

Eine große Rolle spielt zudem die Nachsorge: Es fällt kurz nach der Behandlung beispielsweise ein Veneer ab und Sie können nicht noch einmal zurückreisen– Wer kommt dann für den Schaden auf? Die Nachsorge-Garantie ist nicht gegeben, wenn Patient und Zahnarzt mehrere Hunderte Kilometer voneinander trennen.

Fazit: Jeder sollte sich darüber im Klaren sein, dass günstigerer Zahnersatz im Ausland im ersten Moment attraktiv wirkt, auf lange Sicht jedoch keine gute Alternative darstellt.

Denken Sie immer dran: Ein Veneer ist ein Luxusprodukt – Wenn man sich ästhetisch verwöhnen möchte, sollte man viel Freude damit haben und an dieser Stelle nicht dazu tendieren Preis und Qualität zu drücken.

Was ist ein Wax Up bzw. Mock Up?

Das Wax Up ist ein Modell aus Wachs, welches Ihnen zeigt, wie Ihre neue Zähne aussehen werden, ähnlich wie bei einem Hausbau. Anhand dieses Modells können Sie schon vor Beginn der eigentlichen Behandlung sehen, wie Ihr Gebiss im idealisierten Zustand aussehen wird. An dieser Stelle können Sie gemeinsam mit dem Zahnarzt Änderungswünsche besprechen. Sobald Ihnen das Wax Up gefällt, erstellt der Zahntechniker in unserem hauseigenen Meisterlabor ein sog. Mock Up. Als Basis verwendet er dazu das Wax Up und fertigt eine einsetzbare Schiene mit den Wunschzähnen aus Kunststoff an. Das Mock Up zeigt Ihnen also schon vor dem ersten Eingriff, wie Sie nach der abgeschlossenen Smile Design Behandlung aussehen werden. Mithilfe des Wax Ups und des Mock Ups besteht keinerlei Gefahr, dass Sie mit dem Endergebnis unzufrieden sind. Sie sind als Patient Teil der Entwicklung, bestimmen über Form und Farbe der Veneers und wissen exakt welche optische Veränderung durch die Behandlung entsteht.

Veneers oder Kronen?

Diese Entscheidung, ob ein Zahn mit einem Veneer oder einer Krone versorgt werden sollte,  ist immer defektabhängig.

Optisch bzw. frontal gesehen kann man Kronen und Veneers nicht voneinander unterscheiden. Eine Krone ummantelt jedoch den gesamten Zahn, wobei das Veneer meist lediglich auf der Vorderseite des Zahnes aufliegt bzw. diesen bedeckt.

Für welche Variante man sich entscheiden sollte, steht immer in Relation mit dem Schaden, den der Zahn bereits erlitten hat. Zähne, die schon große Füllungen beinhalten, z.B. von zwei Seiten, weisen nur noch sehr wenig gesunde Zahnhartsubstanz auf. In diesem Fall ist es besser den Zahn zu ummanteln, also zu überkronen. Wenn der Zahn nur kleine Defekte aufweist, dann ist dieser auch für ein Veneer-geeignet.

In unserer Zahnarztpraxis Discover White gehen wir die Möglichkeiten mit Ihnen Schritt für Schritt durch. Wir prüfen jeden einzelnen Zahn auf seine Defekte sowie Ihre persönliche Biss-Situation. Erst dann können wir gemeinsam entscheiden, ob Kronen, Veneers oder eine Kombination aus beidem für Sie das Beste sind.

Veneers Kostenübernahme ?

Sobald eine medizinische Indikation für Veneers vorhanden ist, übernimmt die Krankenkasse oft einen Teil der Summe. Wenn z.B. nach einer Kau- bzw. Funktionsanalyse festgestellt wurde, dass der Patient einen falschen Biss hat und die Zähne „kaputt-geknirscht“ werden, ist die anzuwendende Therapie, den Biss wieder zu rekonstruieren. Die Herstellung dieses neuen Bisses beinhaltet die Versorgung mit Teilkronen und Veneers. Eck- und Frontzahnführung können so wieder optimal hergestellt werden und den Patienten in eine natürliche Bisslage zurückversetzen. Dadurch herrscht eine medizinische Notwendigkeit und der Zuschuss oder eine Übernahme der Krankenkasse ist zugesichert.

Aber nicht nur ein falscher Biss sondern auch erbliche Erkrankungen werden als medizinische Indikation diagnostiziert. Darunter fällt z.B. auch eine erbliche Zahnschiefstellung, dessen Behebung von der Krankenkasse finanziert wird. Einen weiteren Fall stellen Schmelzdefekte und auch Tetracyclin-Verfärbungen dar. Auch hier werden Teile der Kosten oder auch die Gesamtkosten von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Das Spektrum der medizinischen Indikationen ist bei Privaten Krankversicherungen wesentlich größer. Demnach kann man als Privatpatient bedeutend häufiger mit einer anteiligen Übernahme der Kosten rechnen.

Discover White macht im Übrigen für jeden den Traum von gesunden und schönen Zähnen realisierbar- finanzieren Sie bei uns bequem 12 Monate zinsfrei! Unser Ziel ist es, jedem Patienten die bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen, unabhängig von dessen Versicherungsstatus. Da dies mit Zuzahlungen verbunden sein kann, bieten wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der BFS Health Finance verschiedene individuelle Finanzierungsmöglichkeiten.

Ist die Behandlung mit Veneers schmerzhaft?

Nein. In den meisten Fällen ist noch nicht mal eine Betäubung nötig. Sollten die Zähne angeschliffen werden müssen, reicht eine minimale Lokalanästhesie.

Das letztliche Anbringen von Veneers verläuft außerordentlich schonend und wird von Patienten in der Regel nicht als unangenehm oder gar schmerzhaft empfunden.

Sollten Sie Zahnarztbesuchen mit viel Angst gegenüber treten reicht im Falle der Veneers oftmals schon ein Beratungsgespräch mit Frau Dr. Mintcheva um Sie zu beruhigen. Jeder einzelne Schritt der SmileDesign-Behandlung wird mit Ihnen im Detail besprochen und von Dr. Mintcheva persönlich erklärt.

Vorteile von Veneers made in Düsseldorf


  • schöne und gesunde Zähne in nur zwei Behandlungssitzungen
  • schonendes und schmerzfreies Verfahren, ohne Schleifen und Bohren
  • keine Spritzen
  • minimalinvasives Behandlungsverfahren

Behandlungskosten


Da Versicherungen häufig nur eine Grundversorgung abdecken, scheitert der Traum von gesunden und schönen Zähnen häufig an den hohen Kosten. Das Ziel unserer Praxis ist jedem Patienten die bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen, unabhängig von dessen Versicherungsstatus. Da dies bei manchen Patienten mit Zuzahlungen verbunden ist, informieren wir Sie gerne über die verschiedenen individuellen Möglichkeiten der Teil- und Ratenzahlungen.

mehr Informationen

Discover Smiles: Patientenbeispiele aus unserer Praxis

Für Ihr schönstes Lächeln …


Der Kinderarzt empfiehlt es und die Mütter geben es brav ihren Kindern – Fluoridtabletten. Doch während Fluorid in einer Dosierung von ca. 1 mg/Tag als ein wirksames Mittel zur Prophylaxe der Karies angesehen wird, erzeugt es in höheren Dosen die Zahnfluorose, bei der sich weiße bis braune Verfärbungen in Form von Flecken oder Streifen auf der Zahnschmelzoberfläche bilden. Gelegentlich ist die gesamte Zahnoberfläche kreideweiß und matt verfärbt und von braunen Verfärbungen durchsetzt.In stärkerer Ausprägung ist dies nicht nur kosmetisch störend, sondern auch schädlich für die Zähne, da die Zahnschmelzoberfläche dadurch weniger widerstandsfähig wird. Die Flecken können vereinzelt aber auch gehäuft auftreten […]...

Detailansicht

Häufig werden wir gefragt, ob Veneers den Typ verändern oder auch wie wir es schaffen, die richtige Zahnform für jeden individuellen Patienten zu finden. Bei Veneers ist es wichtig, die bereits vorhandene Zahnform zu übernehmen und diese zu optimieren. Somit wirken die Zähne zwar schöner, weißer und größer, jedoch niemals befremdlich. Das Erschaffen von Unikaten setzt voraus, dass die biologischen Gegebenheiten respektiert werden, nur so passen sie perfekt in die individuelle Gesichtssymmetrie. Das Lächeln wirkt automatisch schöner und sympathischer. Der Effekt davon ist, dass wir von unserem Umfeld attraktiver und hübscher empfunden werden, der Betrachter oftmals aber gar nicht sieht, […]...

Detailansicht

Veneers kommen nicht nur zum Einsatz, wenn die Zähne kaputt oder angegriffen sind. Oftmals haben Patienten von Natur aus bereits „schöne“ Zähne, hegen jedoch den Wunsch ein bestechend schöneres Lächeln zu erhalten.  In solchen Fällen eignen sich die Verblendschalen aus Keramik besonders gut, da sie extrem dünn sind. Das bedeutet nämlich, dass von der gesunden Zahnhartsubstanz kaum etwas abgeschliffen werden muss. Jedes einzelne Veneer wird individuell durch den Zahntechnikermeister in unserem praxiseigenen Dentallabor hergestellt und auf den Zahn angepasst. Die Zähne können dadurch größer und heller gestaltet werden, was dem Lächeln eine unwiderstehliche Brillanz verleiht. Die exklusive Herstellungstechnik und das […]...

Detailansicht

Die Rot-Weiss-Ästhetik spielt bei unserem Lächeln eine große Rolle. Zeigt man dabei zu viel Zahnfleisch, wirkt sich dies oft negativ auf das  Erscheinungsbild der Zähne aus und damit auch auf die gesamte Ausstrahlung. Wenn die Zahnfleischlinie zudem schief ist, wirkt jeder Zahn unterschiedlich lang. Das Lächeln wirkt unruhig, es herrscht eine absolute Disharmonie. Dank einer sog. chirurgischen Kronenverlängerung, also einer Zahnfleischkorrektur wurde bei dieser Patientin das Zahnfleisch reduziert und harmonisiert. Dadurch konnte eine größere Fläche der Zähne freigelegt werden, wodurch diese nun größer und symmetrischer erscheinen. Die Veneers wurden nach einer Gesichtsanalyse optimal abgestimmt und angepasst.  Damit fügt sich ihr […]...

Detailansicht

Oft spielt uns die Natur einen kleinen Streich: Anstelle von identischen Frontzähnen, wachsen Menschen oft unterschiedliche Zähne, die weder gleich sind noch zueinander passen. Die ungleichen Frontzähne führen zu einer Disharmonie im Gesicht und „stören“ das Lächeln. Bei der Patientin dieses Falls, ist deutlich sichtbar, was dies bedeutet. Obwohl sie sehr hübsch ist und bereits vor der Behandlung ein wunderschönes Lächeln besessen hat, beeinträchtigt die Schiefstellung des rechten Frontzahns das Lächeln sowie die Gesamtausstrahlung des Gesichts. Ein schönes Lächeln ist schließlich ein wichtiger Bestandteil jedes ästhetischen Äußeren und wird somit zum Zentrum der Ausstrahlung. Eine Gleichheit der beiden Frontzähne spielt dabei […]...

Detailansicht

Unsere Zähne sind tagtäglich extremen Belastungen ausgesetzt. Insbesondere in der Nacht, wenn unsere Körperkontrolle eingeschränkt ist, pressen wir die Zähne unbewusst mit viel Kraft aneinander– wir Knirschen.  Leider schadet das Knirschen den Zähnen in hohem Maße und der Zahnschmelz nutzt sich mit vervielfachter Geschwindigkeit ab. Ob wir nachts überhaupt knirschen, bleibt bei jedem Menschen meist eine lange Zeit unbemerkt. Grund dafür sind die Eckzähne, die durch ihre schützende Führung die anderen Zähne vor der Abnutzung bewahren, jedoch nur vorerst. Denn sobald jene Eckzahnführung „verloren“ gegangen ist, fangen auch die anderen Zähne an, sich ungleichmässig abzunutzen. Die Folge ist, dass sich […]...

Detailansicht

Eine besondere Freude für unser gesamtes Team ist es, wenn wir unseren Patienten mit Hilfe von Veneers ein neues Lächeln schenken können. Denn es ist nicht nur das Lächeln, was wir ihnen zurückgeben, sondern ein Lebensgefühl, was sie vor langer Zeit verloren oder sogar nie zuvor gespürt haben. Wenn wir uns mit unserem Lächeln unwohl fühlen, versuchen wir automatisch die Zähne zu verstecken. Aber wie soll man auf andere Menschen zugehen, mit ihnen in Kontakt treten, Sympathie oder Freude ausdrücken, wenn man sein Lächeln am liebsten immer verstecken würde? Es ist praktisch unmöglich. Und genau das ist es, was uns […]...

Detailansicht

Wenn die Zähne lückig sind, handelt es sich oft nicht nur um ein ästhetisches Problem. In einigen Fällen wirkt sich die Lückenstellung auch auf die Aussprache des Patienten aus. Negative Auswirkungen auf die Funktion der Zähne entstehen ebenfalls. Bei der gezeigten Patientin wurde zunächst versucht, die Lücken mit einer kieferorthopädischen Behandlung zu schließen. Diese waren für eine gewisse Zeit auch tatsächlich geschlossen. Doch obwohl die Patientin einen Retainer trug, bewegten sich die Zähne wieder zurück zu ihrer Ursprungslage. Grund für diese unglückliche Entwicklung war der instabile Biss der Patientin. Denn wenn sich die Zähne ihres Unterkiefers nach vorne bewegten, pressten […]...

Detailansicht

Ein Lächeln soll unsere Mitmenschen für uns gewinnen und ihnen signalisieren, dass wir sie sympathisch finden. Ein Lächeln wirkt vor allem dann gewinnend, wenn die Zähne und das Zahnfleisch eine positive Lachlinie bilden. Diese kennzeichnet sich dadurch aus, dass die Zähne und das Zahnfleisch nach hinten gehend aufsteigen. Dadurch bilden die Kurvatur der Unterlippe und die aufsteigende Lachlinie eine harmonische Einheit. Ist die Lachlinie jedoch nicht aufsteigend, weil die Backenzähne hinten länger sind als vorne und weil das Zahnfleisch nach hinten gehend abfällt anstatt positiv aufzusteigen, entsteht ein optischer Konflikt zwischen Lippen- und Zahnlinie. Das Lächeln wirkt unsympatisch und „hängend“. Durch den […]...

Detailansicht

Aufgrund starken Knirschens nutzen sich unsere Zähne manchmal viel zu schnell ab. Wenn die Zähne, vor allem in der Nacht, gegeneinander geschoben werden, nutzen sich diese verstärkt ab. Dadurch verlieren sie viel zu früh an Zahnhartsubstanz. Eine Bisssenkung ist die Folge. Das untere Gesichtsdrittel verkürzt sich, die Lippen fallen ein und das Kiefergelenk fängt an zu schmerzen. Um diesen Prozess aufzuhalten muss die Ursprungslage der Zähne rekonstruiert werden. Dies geschieht mit Hilfe von Onleys, Teilkronen, Kronen oder Veneers. Die Entscheidung hängt von dem Gesundheitszustand der Zähne ab oder ob diese bereits mit Kronen oder Füllungen versorgt worden sind. Nach einer […]...

Detailansicht

Die goldene Proportion finden wir überall in der Natur und Kunst wieder. Schon in der Antike beschäftigten sich die Menschen mit der Definition von Schönheit und vermuteten die goldene Proportion überall dort, wo sie Schönheit zum Ausdruck bringen wollten. Viele Künstler, wie Leonardo da Vinci und Raffael, bedienten sich dem goldenen Schnitt in ihren Gemälden. Der goldene Schnitt beschäftigt sich mit dem Verhältnis eines kleineren Teils zu einem Größeren, so ähnlich wie es bei unseren Frontzähnen der Fall ist. Die beiden vorderen Zähnen sind länger und größer als die zwei Seitlichen daneben. Damit sich diese vier Zähne harmonisch in ein […]...

Detailansicht

In unserem neusten Fall zeigen wir, wie dank eine Zahnfleischkorrektur der Gummy Smile des Patienten korrigiert wurde . Zusätzlich wurden durch das Knirschen seine Zähne immer kürzer, was zunehmend das ästhetische Bild verschlechterte. Seine Befürchtung war, dass er eines Tages gar keine Zähen mehr haben würde, wenn es so weiterginge. Nach einer Kaufunktionsanalyse fanden wir die Ursache seines Knirschens heraus und behoben sie. Es war der Weisheitszahn, der nach seinem Durchbruch zu einem Frühkontakt an der Kaufläche der Zähne führte. Im zweiten Schritt widmeten wir uns der Zahnfleischkorrektur. Um die Zähne größer zu gestalten und das Gummy Smile zu korrigieren, […]...

Detailansicht

Unser Körper ist zweifelsohne ein wahres Wunderwerk. Doch auch ein ausgeklügeltes System ist vor Fehlern nicht gefeit. So kann es passieren, dass manche Zähne von Natur aus fehlen. In diesem Fall spricht der Zahnmediziner von einer Hypodontie, einer Zahnunterzahl. Nicht angelegte Zähne können das Gebiss nicht nur optisch, sondern auch funktionell maßgeblich beeinflussen. Durch die Aplasie (Fehlen von Zähnen) stehen die Zähne ohne Kontakt nebeneinander, was nicht selten zu einer Sprachstörung führt. Sind die Zähne zudem zu klein, können sie ebenfalls negative Auswirkung auf die gesamte Gesichtsästhetik haben. Diesen Befund haben wir bei einer unserer jungen Patientinnen feststellen müssen. Sabrina […]...

Detailansicht

Durch Zähneknirschen können die Zähne an Länge verlieren, was die gesamte Gesichtsästhetik negativ beeinflusst. Sind die Schneidezähne zu kurz stimmt das Längen-Breiten Verhältnis nicht mehr. Dieses Missverhältnis beeinflusst die gesamte Gesichtsästhetik und kann unser Gesicht oft zu rund wirken lassen. Durch Smile Design mit Veneers hat das wohlproportionierte Gesicht unserer Patientin endlich das Lächeln erhalten, das ihm gebührt. Die fein geschwungene Zahnlinie fügt sich harmonisch in die ebenmäßigen Gesichtszüge der jungen Frau ein und verleiht ihren sanftbraunen Rehaugen noch mehr Strahlkraft. Ein weiteres gelungenes Beispiel für den Glam-Faktor von Veneers!...

Detailansicht

Die wenigsten sind sich darüber bewusst, dass unsere Zähne altern. Dies macht sich unter anderem an einem sichtbar werdenden Dentin bemerkbar, wodurch die Zähne meist gelblich erscheinen. Diese unangenehme Veränderung musste eines Tages auch unsere Patientin bei sich feststellen und entschied sich für eine dentale Verjüngung mit Veneers. Mit einem Bleaching konnten wir die Zähne schonend aufhellen. Für das Gestalten eines ebenmäßigen Lächelns kamen hauchdünne Verblendschalen, sogenannte Veneers, zum Einsatz. Die Verlängerung der Frontzähne mit Veneers ließ das Lächeln gleich viel jugendlicher erscheinen. Durch die neue positive Lachlinie erhielt das Lächeln wieder die gleiche Stahlkraft wie Ihre Augen. Das Ergebnis […]...

Detailansicht

» Bin mit dem Ergebnis des Bleachings mehr als zufrieden. «
Compliment Card LogoPatientenstimme: Compliment Card
Direktbewertung aus unserer Praxis
» TOP! Sehr empfehlenswert! «
Compliment Card LogoPatientenstimme: Compliment Card
Direktbewertung aus unserer Praxis

Entdecken Sie das Besondere bei Discover White


  • Vollnarkose

    - zeitlich flexible Behandlungen in allgemeiner Narkose durch das eigene Anästhesisten-Team
  • Smile Design

    - das international erworbene Zusatzstudium erlaubt uns Ihnen ein in Deutschland einzigartiges und individuelles Gesamtkonzept anzubieten.
  • alles aus einer Hand

    - durch das hauseigene Meisterlabor erhalten Sie immer und in kürzester Zeit einen Top Zahnersatz
  • Angstpatienten

    - für alle Bereiche der Zahnmedizin haben wir ein spezielles Konzept zur Behandlung von Angstpatienten entwickelt.
  • stressfreies Parken

    - kostenfreie Parkplätze in der praxiseigenen Tiefgarage
  • OP Nachsorge

    - nach Wunsch organisieren wir für Sie die Hin- und Rückfahrt zu ihrem Wohnort
  • 5 Sterne Aufenthalt

    - wenn Ihr Besuch mal länger dauert, steht Ihnen unser schönes Tageszimmer zur Verfügung
  • besonderes Warteambiente

    - durch den einzigartigen Ausblick sowohl aus dem Loungebereich, als auch von unserer Dachterasse, vergeht Ihre Wartezeit wie im Flug.

Jetzt Termin anfragen

captcha
Please leave this field empty.

Sprechstunden

Wir sind für Sie da

MONTAG – FREITAG8:00 – 20:00 Uhr
SAMSTAG9:00 – 14:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Privat und alle Kassen

zur Anfahrtskizze

Discover White – Die Zahnärzte im Medienhafen

Zollhof 8
40221 Düsseldorf

Telefon: 0211 8763460
Fax: 0211 87634611

Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 08:00 – 20:00
Sa: 09:00 – 14:00

Wartebereich









captcha

Please leave this field empty.

* Diese Felder müssen ausgefüllt werden.