Suche

Termin anfragen

Veneers sind lichtdurchlässige Keramikschalen für Ihr perfektes Lachen. Mit dem bloßen Auge sind sie von echten Zähnen nicht zu unterscheiden.

Veneers bestimmen Ihr Aussehen, Ihr Lachen, Ihre Wirkung. Hier sind Kompromisse fehl am Platz: Es ist Ihr schönster Schmuck. Schmuck, den Sie tagtäglich tragen und an dem Sie sich 24 Stunden am Tag erfreuen. Das Ergebnis muss perfekt sein. Veneers sind also das Ergebnis zahnmedizinischer, ästhetischer Perfektion und kommen aus unserem Meisterlabor im Düsseldorfer Medienhafen. Veneers halten in der Regel zwischen 15 und 20 Jahre. Dazu müssen sie hochwertig hergestellt, professionell verarbeitet und perfekt gepflegt werden, um so lange auch halten zu können.

Ihre Spezialistin Frau Dr. Mariana Mintcheva setzt Veneers auch ein, um kleinere Zahnlücken zu schließen. Mit wenigen Schritten erhalten Sie ein perfektes und natürliches Lachen. Ein Veneer bei Discover White kostet in der Regel zwischen 1300 € und 1600 €. Ihre Fragen beantworten wir Ihnen gerne transparent und verständlich.

Weitere Smiles

Veneers made in Düsseldorf – Ihr schnellster Weg zu einem natürlich schönen Lachen

Ein perfektes Lächeln ist nicht nur eine Frage gesunder Zähne, sondern vielmehr das Zusammenspiel von Farbe und Form. Ein bezauberndes Lächeln entsteht, wenn sich die Zähne sowohl der Gesichtsform als auch dem individuellen Typ anpassen. Ist dies nicht der Fall, können Veneers helfen. Hierbei handelt es sich um hauchdünne Keramikschalen, die direkt an den Zähnen angebracht werden.

Dank Veneers können neben Verfärbungen ebenso Schiefstellungen, Lücken und Zahndefekte sanft und schmerzfrei korrigiert werden. Hinter den feinen Verblendschalen verschwinden auch zu kleine, schmale oder zu breite Zähne – und das nahezu ohne Beschleifen der natürlichen Zahnhartsubstanz.

Ein weiterer Vorteil: Durch ihre natürliche Lichtbrechung sind Veneers nicht von den eigenen Zähnen zu unterscheiden. Mit Veneers können wir die Ästhetik Ihrer Zähne schonend, sanft und schmerzfrei korrigieren, zum Beispiel bei:

abgebrochenen Zähnen
schiefen Zähnen
Zahnlücken
Sanierung alter Kronen/Brücken
starken Verfärbungen
zu kleinen oder zu großen Zähnen

Ästhetik als Leidenschaft: Dr. Mariana Mintcheva

In unserer Düsseldorfer Zahnarztpraxis „Discover White“ erwartet Sie ein erfahrenes Team von Zahnärzten und -technikern, deren Tätigkeitsschwerpunkt die ästhetische Zahnmedizin darstellt. Seit über einem Jahrzehnt zählt Dr. Mariana Mintcheva MSc. weltweit zu den renommierten ästhetisch-tätigen Zahnärztinnen. Sie arbeitet ausschließlich auf dem Gebiet der ästhetisch rekonstruktiven Zahnmedizin mittels Veneers.

Als eine der ersten Anwenderin von Lumineers und Veneers merkte Frau Dr. Mariana Mintcheva schnell, wie sehr die hauchdünnen Schalen das gesamte Gesicht des Patienten zum Positiven verändern.

Sie möchten Frau Dr. Mintcheva persönlich kennenlernen und mehr über Veneers erfahren? Dann vereinbaren Sie gerne einen Termin.

Jetzt Termin vereinbaren

Ihr Spezialwissen über die Veneerstechnik vertiefte sie in zahlreichen Fortbildungen an der New York University unter der Leitung von Dr. Larry Rosenthal – ein Pionier der kosmetischen Zahnkorrektur, der in seiner Laufbahn mehr als 40.000 Veneers eingesetzt hat. In einem speziellen Programm über mehrere Jahre erlernte sie die Technik eines ästhetischen Gesichts-Designs „Facial Aesthetic Design (FAD)“ und ist Master in Aesthetics. Somit gehört sie zu einem kleinen Kreis von Zahnärzten weltweit, die diese einzigartige Methode der Veneertechnik und der ästhetischen Zahnmedizin beherrscht.

Lesen Sie hierzu den aktuellen Artikel des Focus-Magazins.

Zahntechniker und Zahnarzt als perfektes Team

Zahntechniker und Zahnarzt müssen ein perfekt eingespieltes Team bilden, um die Behandlung von der Planung bis hin zur Umsetzung zu Ihrer 100-prozentigen Zufriedenheit zu gestalten. In gewisser Weise gleicht die Behandlung mit Veneers dem Schaffen eines Kunstwerkes und dazu sollten alle teilnehmenden Künstler in einem Atelier arbeiten – wie in unserem Atelier White im Düsseldorfer Medienhafen.

Veneers made in Düsseldorf – Qualität trifft Ästhetik

Getreu unserem Qualitätsversprechen verwenden wir ausschließlich Veneers, aus dem Discover-White-Praxislabor „Atelier White„. So erhalten Sie ein weltweit führendes Produkt – ein hochwertiges Unikat aus der Hand unserer erfahrenen Zahntechnikermeister.

Die Herstellung eines Veneers setzt höchste ästhetische Ansprüche voraus.
Daher ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Patient, Zahnarzt und auch Zahntechniker sehr wichtig.
Der Zahntechniker fertigt das Veneer nach Vorgaben des Zahnarztes an.

Die Zahntechniker im Atelier White blicken auf mehr als 20 Jahre Meistererfahrung in der Herstellung von Veneers zurück.

Wie Zahntechniker-Meister Robert Sparango: Der gebürtige US-Amerikaner hat schon vielen Hollywood-Stars mit seiner Fingerfertigkeit zum perfekten Lächeln verholfen. Unsere Erfahrung und die enge Zusammenarbeit zwischen Zahntechniker, Zahnarzt und unseren Patienten bilden die Basis perfekter Veneers.

Für unsere Patienten nur die besten Veneers

Gibt es sie eigentlich – die besten Veneers? Sicherlich ist diese Frage nicht pauschal zu beantworten. Für uns steht aber fest: Die besten Veneers …

  • passen exakt zu Ihrem Typ!
  • kommen dem natürlichen Zahn am nächsten!
  • bleiben in Aussehen und Funktion nahezu unverändert!
  • begleiten Sie Ihr Leben lang!

Das Material perfekter Veneers

Es gibt Veneers aus Kunststoff, die sich deutlich schneller verfärben und deren Oberfläche nicht so glatt ist, wie bei Keramik-Veneers. Dadurch bleiben Plaque und Bakterien verstärkt haften, und das Veneer wirkt matt und verfärbt. Zudem werden Kunststoff-Veneers nicht im Schichtverfahren hergestellt, was das Veneer weniger lichtdurchlässig und weniger natürlich aussehen lässt.

Deshalb stellen wir bei Discover White ausschließlich Veneers aus Keramik her. Diese werden in unserem hauseigenen Praxislabor im Schichtverfahren per Hand hergestellt. Der natürliche Zahn besteht ebenfalls aus vielen Schichten und ähnelt damit dem Aufbau einer Muschel. Hauchdünn geschichtete Keramik reflektiert das Licht genauso schön wie ein natürlicher, gesunder Zahn.

Hand-made im Düsseldorfer Atelier White

Für uns sind hochwertige Veneers vor allem handgemacht. Die Zahntechnik neigt heutzutage dazu, Handarbeit durch Computer und Fräsmaschinen zu ersetzen. Durch die vermeintliche Schnelligkeit und Ressourcenersparnis gehen jedoch Individualität und Natürlichkeit verloren. Die Handarbeit eines Zahntechnikermeisters kann eben nicht maschinell ersetzt werden. Hochwertige Veneers entstehen also in Handarbeit.

Das „beste“ Veneer definiert sich also durch unterschiedliche Faktoren:

eingesetztes Material, z.B. Keramik, Kleber etc.
erfahrene Behandler und Team
künstlerische Begabung des Zahntechnikers
Referenzen › zufriedene Patienten

Welche Veneer-Behandlung die beste für Sie ist, erfahren Sie bei Discover White in einem kostenlosen Beratungsgespräch.

Jetzt Termin vereinbaren

Veneers: Die richtige Zahl für jeden Bedarf

Die Anzahl der benötigten Veneers variiert, je nach der individuellen Situation und den Vorstellungen des Patienten. Geht es nur um einen beschädigten Zahn und der Patient ist grundsätzlich mit seinem Lächeln zufrieden, reicht in der Regel ein Veneer. So kann die Optik des betroffenen Zahnes wiederhergestellt werden und an den Nachbarzahn angepasst werden.

Auf das Ergebnis kommt es an!

Sollte das gesamte Lächeln verschönert und Zahnform und Zahnfarbe mittels Veneers verändert werden, benötigen wir in der Regel:

  • 10 Veneers im Oberkiefer
  • 8 Veneers im Unterkiefer

In einzelnen Fällen reicht es jedoch völlig aus, die unteren Zähne professionell zu bleachen und nur die oberen Zähne mit Veneers zu versehen.

Die ideale Zahl Ihrer Veneers wird zudem durch Ihren Zahnbogen mitbestimmt. Als Zahnbogen wird die Form der aneinandergereihten Zähne bezeichnet. Diese ähnelt oft einer Parabel, deren Merkmale jedoch von Mensch zu Mensch unterschiedlich ausfallen.
Größe und Lage des Zahnbogens bestimmen also ebenfalls, wie viele Veneers nötig sind, um Ihr Lächeln zu perfektionieren. So kann der Zahnbogen groß oder klein sein und weiter vorne oder weiter hinten im Gesicht des Patienten liegen.

Nehmen Sie Platz und „Bitte lächeln“!

Form und Stellung der Zähne zeigen Frau Dr. Mintcheva also erst, wie die Veneer-Behandlung genau erfolgen sollte. Dazu bitten wir Sie in unser Discover White Fotostudio im Düsseldorfer Medienhafen Platz zu nehmen. Hier entstehen schon vor der Behandlung Portraits unserer Patientinnen und Patienten.

Diese Bilder nutzen wir, um mögliche Asymmetrien zu identifizieren, die den ästhetischen Gesamteindruck stören. *Bereits bei Ihrem ersten Termin wird Ihnen genau erklärt, warum Sie mit Ihrem Lächeln unzufrieden sind und wie wir Ihr Lächeln verbessern können.

Sind die Störfaktoren zunächst aufgedeckt, wird mithilfe des „goldenen Schnitts“ die optimale Harmonie für exakt Ihren Typ entwickelt.

Um schon nach kurzer Zeit die Bedürfnisse des Patienten zu verstehen und daher zeitnah mit der eigentlichen Behandlung starten zu können, händigen wir Ihnen bei Discover White bereits im Wartezimmer einen übersichtlichen „Smile“-Fragebogen aus.

Hier teilen Sie uns mit:

  • ob Sie die Form oder Farbe Ihrer Zähne stört.
  • ob Sie kürzere, längere, breitere oder schmalerer Zähne wünschen.
  • ob Sie sich beispielsweise seit Jahren mit einem lückenhaften Lächeln plagen und dies nun ändern möchten.
  • ob Sie sich durch Ihr Lächeln in Ihrem sozialen Leben eingeschränkt fühlen. Ist dies der Fall, sollten wir mit der Behandlung schnellstmöglich beginnen. Ihre Einschränkung lässt sich in nur wenigen Schritten in das genaue Gegenteil verwandeln.

Ob nun also 2, 10 oder 18 Veneers nötig sind, lässt sich erst nach einem persönlichen Besuch bei Dr. Mintcheva beurteilen und hängt auch von IHREN individuellen Wünschen ab. Hier beraten wir Sie gerne und nutzen Fotos, Videos und moderne Techniken (Wax-up / Mock-up), um Ihnen schon vorher zu zeigen, wie Ihr Lachen später aussehen kann.

Neugierig geworden?

Dann nutzen Sie jetzt die Chance und vereinbaren Sie einen Termin zum ausführlichen Beratungsgespräch.

Tel. 0211 – 876 346-19

Vom Wax-up zum Mock-up:
Schon vorher das Ergebnis sehen

Das Wax-up ist ein Modell aus Wachs. Es zeigt, wie Ihre neue Zähne aussehen werden, ähnlich wie das Modell bei einem Hausbau. Anhand dieses Modells können Sie schon vor Beginn der eigentlichen Behandlung sehen, wie Ihr Gebiss im idealen Zustand aussehen wird. An dieser Stelle besprechen Sie gemeinsam mit dem Zahnarzt mögliche Änderungswünsche. Sobald Ihnen das Wax-up gefällt, wird es mithilfe von Kunststoff in den Mund übertragen, so dass ein Mock-up entsteht.

Das Mock-up zeigt Ihnen also schon vor dem ersten Eingriff, wie Sie nach der abgeschlossenen Smile-Design-Behandlung aussehen werden. Mithilfe des Wax-ups und des Mock-ups besteht keinerlei Gefahr, dass Sie mit dem Endergebnis unzufrieden sind. Sie sind als Patient Teil der Entwicklung, bestimmen über Form und Farbe der Veneers mit und wissen exakt, welche optische Veränderung durch die Behandlung entsteht.

Das sind Veneers

Was sind Veneers, was sind Lumineers und was ist der Unterschied zwischen Veneers und Non-Prep-Veneers?

Was sind Veneers?

Veneers sind hauchdünne Verblendschalen aus Keramik, die dauerhaft auf der Zahnoberfläche befestigt werden. Veneers geben dem Zahn eine völlig neue Form und Farbe und variieren in ihrer Dicke. Wenn sie extrem dünn sind und man den Zahn dafür nicht beschleifen muss, handelt es sich um sogenannte Non-Prep-Veneers.

Das Besondere an hochwertigen Veneers ist das Material: Keramik ist ebenso lichtdurchlässig wie unser Zahnschmelz und verleiht Veneers das Aussehen natürlicher Zähne. Mit dem bloßen Auge sind sie von echten Zähnen nicht zu unterscheiden.

Veneers gehören in den Bereich der ästhetischen Zahnmedizin und haben eine lange Geschichte. Bereits in den 30-er Jahren verhalfen Veneers Hollywoodgrößen zu einem strahlenden Lächeln. Mittlerweile ist die Technik so weit fortgeschritten, dass Veneers extrem dünn gefertigt werden können. Ein hochwertiges Veneer ist heutzutage nur noch wenige Millimeter dünn und dadurch wesentlich zahnschonender als in den Jahren davor. Mit modernster Technik stellen wir Veneers bis zu einer Dicke von 0,1 mm her – so dünn wie eine Kontaktlinse.

Qualität und Sicherheit aus dem Meisterlabor:

Veneers fertigen wir in unserer Zahnarztpraxis Discover White in Düsseldorf immer in unserem praxiseigenen Meisterlabor Atelier White. In mehr als zwei Jahrzehnten wurden hier mehr als 10.000 Veneers hergestellt. Jedes Veneer ist somit ein Unikat, das individuell auf den gewünschten Zahn angepasst wird. So kreieren wir ein neues natürliches Lächeln.

Was sind Non-Prep-Veneers?

Non-Prep-Veneers werden befestigt, ohne die Zähne anzuschleifen. Bei dieser Variante wird lediglich ein Abdruck Ihres Ober- oder Unterkiefers genommen, und der Zahntechniker stellt die Non-Prep-Veneers mit diesem Abdruck als Grundlage her. Lesen Sie im Folgenden, wo sie zum Einsatz kommen:

Bei Zahnlücken

Wenn die Zähne beispielsweise „lückig“ stehen, sind Non-Prep-Veneers eine echte Alternative zur Zahnspange. Schon nach einer Woche sagen Sie Ihren Zahnlücken adé.

Bei einem sehr engen Zahnbogen

Wenn zum Beispiel bei einem sehr engen Zahnbogen die Zähne zu sehr „nach hinten“ stehen. Denn dann sieht man sie weder beim Reden noch beim Lachen.

Bei zu kleinen Zähnen

Zu kleine Zähne stören oft das gesamte Lachbild. Bestes Beispiel dafür sind die sogenannten „Zapfenzähne“. Diese sind von Natur aus zu klein und zu spitz und haben auch oftmals eine andere Farbe.

Volle Lippen dank Veneers!

Mit Veneers lässt sich der Zahnbogen sehr gut und schön erweitern, was sich besonders positiv auf die Lippenposition auswirkt. Die Lippen werden besser von innen gestützt und wirken auf natürliche Weise voller.

Die Zähne sind die sogenannte Stütze für unsere Lippen und sind als einzige verantwortlich dafür, ob wir volle oder schmale Lippen haben. Durch einen erweiterten Zahnbogen dank Veneers kann sich das Lippenrot mehr ausrollen, vollere Lippen sind das Ergebnis.

Wir würden gerne mehr über Sie erfahren und Ihre Situation genau unter die Lupe nehmen.

Rufen Sie uns einfach an unter: 0211 – 876 346-19

Lumineers sind Non-Prep-Veneers, die in den USA hergestellt wurden und als die ersten „hauchdünnen“ Verblendschalen auf dem Markt waren. „Lumineer“ ist also lediglich der geschützte Markenname für ein hauchdünnes Non-Prep-Veneer eines kalifornischen Dentalherstellers. Dr. Mariana Mintcheva war eine der ersten Lumineers®-Anwenderinnen in Deutschland. Diese waren dünner, als die damaligen, konventionellen Veneers und besaßen eine natürlichere Optik. Oft waren die klassischen Lumineers zwar schön hell, strahlten jedoch keine Lebendigkeit aus.

Bei Discover White in Düsseldorf erfolgt die Behandlung ausschließlich mit Veneers, die in unserem praxiseigenen Meisterlabor gefertigt werden. Jede einzelne Verblendschale von Discover White ist also ein absolutes Unikat – individuell vom Zahntechniker hergestellt

Durch die moderne Keramik sind wir in der Lage, helle Veneers herzustellen, die durch ihre wunderschöne Lebendigkeit und Vitalität, den Lumineers ästhetisch um ein Vielfaches überlegen sind.

Veneers und Non-Prep-Veneers. Das macht den Unterschied

Bei der Behandlung mit „normalen“ Veneers wird der Zahn minimal angeschliffen. Der Schliff erfolgt in der oberen Zahnschicht, sodass keine Schmerzempfindlichkeit entsteht. Non-Prep-Veneers werden ohne die so genannte Konturierung befestigt. Hier nehmen wir lediglich einen Abdruck von Ihrem Ober- oder Unterkiefer und der Zahntechniker stellt auf dieser Basis die Non-Prep-Veneers her.

Non-Prep-Veneers sind möglich, wenn die Zähne beispielsweise „lückig“ stehen, zu klein sind oder bei einem sehr engen Zahnbogen – wenn die Zähne „nach hinten stehen“. Mit Hilfe von Veneers lässt sich der Zahnbogen sehr gut und schön erweitern.

Diese Erweiterung wirkt sich besonders positiv auf die Lippenposition aus. Weil die Lippen besser gestützt werden, wirken sie auf natürliche Weise voller.

SOS: Die Zähne sind zu klein

Zu kleine Zähne bleiben beim Sprechen und Lachen unsichtbar. Den Lippen fehlt es an Unterstützung: Sie “rollen” sich ein und wirken schmal. Wer die Ursache nicht kennt, lässt dann gerne mal zur Spritze greifen, um die Lippen künstlich aufzuspritzen. Das Ergebnis wirkt selten natürlich und ästhetisch, schließlich fehlt es den Lippen nur an der nötigen Unterstützung.

Veneers vergrößern die Zähne und den Zahnbogen. Die Lippe stützt sich auf die Zähne und rollt sich aus: ein natürlicher Push-up-Effekt! Es kommt mehr Lippenrot zum Vorschein, und die Lippe wirkt auf natürliche Art und Weise voller. Auch beim Sprechen und Lachen sieht man mehr Zähne – ein Plus für Ihre Ausstrahlung!

Hier werden Veneers eingesetzt

Sie fragen sich, für wen Veneers geeignet sind? Es gibt viele Möglichkeiten, Veneers für unsere Patienten im Düsseldorfer Medienhafen einzusetzen. Die Behandlung mit Veneers kommt für jeden in Frage, der mit seinen Zähnen unzufrieden ist. Für Menschen, die ihr Lächeln nicht mögen, es verstecken und nicht mehr offen und selbstbewusst durch ihr Leben gehen können.

Veneers sind echte kleine Wunderwerke, die filigranes Handwerk und Kunst vereinen. Sie erschaffen ein neues Lächeln: passend zu Ihrem Typ und für ein neues Selbstbewusstsein!

Wohlfühlen mit Veneers

Wenn Sie sich mit Ihren Zähnen unwohl fühlen, können Veneers helfen. Mit einem Veneer kann jegliche Form und Farbe verändert werden.

Ausgleich der Zahnform

Ist der Zahn zu schief, zu klein oder zu dunkel oder hat eine unpassende Größe oder Form, kann all dies mit Veneers ausgeglichen werden.

Zapfenzähne

Die Genetik spielt auch bei den Zähnen eine Rolle – Beispiel Zapfenzähne! Diese Zähne haben sich nicht vollständig entwickelt haben und sind dadurch einfach zu klein. Mit einem Non-Prep-Veneer geben wir auch einem Zapfenzahn eine normale und schöne Form.

Dunkle Verfärbungen

Dunkle Verfärbungen können durch die Einnahme von Medikamenten entstehen. Mit Veneers made in Düsseldorf decken wir auch solche Verfärbungen durch Antibiotika komplett ab und geben Ihnen ein strahlendes Lächeln zurück.

Alternative zum Bleaching

Eine Veneersbehandlung kann auch als Alternative zum Bleaching eingesetzt werden. Wenn durch das Zahnbleaching nicht die gewünschte Helligkeit erreicht worden ist, ermöglichen Ihnen Veneers das gewünschte Weiß.

Zusätzlicher Schutz vor Wärme und Kälte

Das Veneer ist eine zusätzliche Schutzschicht, die den Zahn gegen Kälte und Wärme unempfindlicher macht.

Überempfindliche Zähne

Mit Veneers können auch überempfindliche Zähne behandelt werden. Wenn also die Zähne kälte- und wärmeempfindlich sind, spricht dies gegen ein Bleaching, welches die Empfindlichkeit zunächst verstärken könnte.

Bei Unfällen

Nach Unfällen setzen wir Veneers ein, um abgebrochene Zähne täuschend echt wiederherzustellen.

Und welches Einsatzgebiet kommt für Sie in Frage? Lassen Sie sich jetzt von Frau Dr. Mintcheva M.Sc. ausführlich beraten.

Hier Termin vereinbaren

Gut zu wissen:

Veneers sind immer dann möglich, wenn ausreichend Zahnstruktur vorhanden ist. Wenn jedoch bereits vom Zahn ein Großteil zerstört ist oder der Zahn bereits durch eine Wurzelbehandlung geschädigt ist, empfiehlt es sich, den Zahn zu überkronen. Zudem muss ein Blick auf die „Bisssituation“ geworfen werden, da abgeknirschte Zähne nicht unbeachtet mit Veneers versorgt werden können. Es muss zunächst die Ursache für das Knirschen gefunden und das Knirschen letztlich eingestellt werden.

Oft gefragt:
Veneers oder Bleaching?

Sie möchten lediglich die Zahnfarbe aufhellen? Dann beginnen wir zunächst mit einem Bleaching – der erste Schritt zu strahlend schönen Zähnen. Sollte die gewünschte Zahnhelligkeit noch nicht erreicht sein, kommt ein hauchdünnes helleres Veneer zum Einsatz. Mit Veneers kann die Zahnfarbe wesentlich stärker beeinflusst werden als durch das Bleaching.

Sehr tiefe, dunkle Verfärbungen sind oft die Folge langjähriger Medikamenten-Einnahme. Sie werden auch Antibiotika-Verfärbungen genannt. Bei solch tiefsitzenden Verfärbungen stellt ein Veneer in manchen Fällen die bessere Alternative zum Bleaching dar.

Bleaching hellt den Zahn innerhalb seiner natürlichen Grenzen auf. Nicht alle Zähne reagieren jedoch gleich intensiv auf das Bleaching. Je älter beispielsweise ein Zahn ist, desto schlechter lässt er sich chemisch aufhellen. Bringt ein Bleaching nicht den gewünschten Erfolg, kommen Veneers zum Einsatz. So definieren wir die Zahnfarbe praktisch neu. Ein weiterer Vorteil der Veneers: Sie dunkeln nicht nach und verfärben sich nicht. Also spart man sich das regelmäßige Nach-Bleachen.

Alle Infos zum Bleaching im Düsseldorfer Medienhafen: Strahlen mit natürlich weißen Zähnen!

weitere Informationen zu Bleaching

Veneers für Menschen, die mit den Zähnen knirschen

Auch für Knirscher sind Veneers geeignet. Allerdings führen wir bei Discover White im ersten Schritt eine Biss-Funktions-Analyse durch. Dadurch erhalten wir einen Überblick der „Bisssituation“ und betrachten Ihre Kaufunktion im Detail.

Zunächst finden wir die Ursache für das Knirschen, um es erfolgreich behandeln zu können. Erst im Anschluss versorgen wir die Zähne mit Veneers. In diesem Fall handelt es sich bei dem Einsatz mit Veneers nicht mehr nur um eine ästhetische Versorgung, sondern auch um eine funktionelle. Veneers dienen in diesem Zusammenhang der Wiederherstellung einer gesunden Kaufunktion.

Ein knirschfreies Leben dank Veneers

Bei Discover White in Düsseldorf führen wir den sog. CMD-Check tagtäglich durch und können Ihnen so schnell zu einem knirschfreien Leben verhelfen. Mit speziellen Schienen stoppen wir das Knirschen und schaffen die Basis für eine Versorgung mit Veneers. Somit steht einem neuen Lebensabschnitt mit einem strahlenden, perfekten Lachen und einem gestärkten Selbstbewusstsein nichts mehr im Wege.

So entstehen Veneers

Wie werden Veneers hergestellt und was sollten Sie über die Behandlung mit den hauchdünnen Keramikschalen noch wissen? Die wichtigsten Informationen haben wir für Sie zusammengefasst!

In fünf Schritten zu Ihrem Wohlfühllächeln

1. Beratung, Analyse, Fotografie

Ein unwiderstehliches Lächeln besticht vor allem durch eine adäquate Farbe und eine zum Typ passende Form der Zähne. Im ersten Beratungsgespräch teilen Sie uns Ihren Veränderungswunsch mit. Anschließend analysieren wir Ihre aktuelle Zahnsituation und beurteilen realistisch die Möglichkeiten der Behandlung. Um Ihnen ein besseres Bild der möglichen Ergebnisse zu vermitteln, fotografieren wir Sie oder drehen ein kleines Video, um mit Ihnen gemeinsam Ihr Lach- und Sprechverhalten unter die Lupe zu nehmen.

Digitale Bildverfahren zeigen, wie Ihr Lächeln von den natürlich aussehenden Keramikverblendungen profitieren kann. Selbstverständlich dürfen Sie die Vorher-nachher-Bilder nach Hause mitnehmen. Auf Wunsch nehmen wir bereits in der ersten Sitzung Abdrücke für ein sogenanntes Wax-up, das Ihr Traumlächeln in Wachs simuliert. Dr. Mintcheva nimmt sich eine Stunde Zeit, um Sie ausführlich zu beraten.

Sie lernen viel über Zahnästhetik und das ästhetische Gesichtsdesign, Sie werden selbst zu einem wahren Experten auf diesem Gebiet. Nur so können Sie während der Prozedur und Behandlung mitbestimmen und auch mitgestalten.

2. Wachs-Modell mit Wow-Effekt

Die zweite Sitzung steht ganz im Zeichen der Modellierung. Nun können Sie Ihr neues Lächeln zum ersten Mal auf dem Modell erleben. Anschließend wird das Wax-up mithilfe eines speziellen Kunststoffs in Ihren Mund übertragen. So erhalten Sie einen umfassenden Eindruck des Behandlungsergebnisses. Oft wird der Blick in den Spiegel dabei zu einem echten Wow-Erlebnis, den wir selbstverständlich auf einer Fotoaufnahme festhalten. Diese dürfen Sie nach der Sitzung ebenfalls mitnehmen.

So zeigen wir Ihnen bereits vor Beginn der Behandlung Ihr späteres Aussehen. Dieser Schritt ist für alle Beteiligten wichtig. Sie entwickeln Vertrauen in die kommende Behandlung, da Sie das Ergebnis bereits vor Beginn kennen. Wir wissen, dass die Ästhetik, die wir uns für Sie vorstellen, zu Ihnen passt. Das Wax-Up ist also unser Modell und wie der Plan eines Architekten einer der wichtigsten Schritte in der Behandlung.

3. Individuelle und typgerechte Gestaltung

In der dritten Sitzung geht es um Details. Je nach Ausgangssituation werden Ihre Zähne konturiert oder gereinigt, wie dies bei Non-Prep Veneers üblich ist. Darüber hinaus werden weitere spezielle Abdrücke genommen. Die Prozedur ist völlig schmerzfrei, weshalb eine Betäubung in der Regel nicht nötig ist. Eine Ausnahme: extreme Zahnfehlstellungen!

Hier betäuben wir die Zähne, da mehr Zahnsubstanz abgetragen wird. Um die Behandlung für Sie angenehmer zu gestalten, bieten wir natürlich jedem Patienten eine Betäubung an. Dann können Sie sich zurücklehnen und sich entspannt auf ihr neues Lächeln freuen.

Anschließend vermessen wir Ihr Gesicht und wählen – gemeinsam mit unserem Zahntechnikermeister – die passende Zahnfarbe für Ihr neues Lächeln. Hierbei achten wir besonders auf Ihre Augen- und Haarfarbe sowie Ihren Teint. Nur so lässt sich ein maximal natürliches Ergebnis erzielen.

Sie verlassen die Praxis mit einem Provisorium aus Kunststoff. Es besteht aus einem Stück und ist fest auf den Zähnen verklebt. Das Provisorium ist wie eine Generalprobe! Sie kommen damit 1-2 Tage später erneut in die Praxis, um uns ihr neues Lächeln zu zeigen. Wir erstellen erneut Fotos, Modelle und Videos, um diese anschließend mit Ihnen gemeinsam kritisch zu betrachten und mögliche Optimierungen vorzunehmen. An dieser Stelle wirken Sie kreativ mit und äußern Ihre Wünsche, die wir direkt an den zuständigen Zahntechniker weiterleiten. Er fertigt Veneers exakt nach Ihren Vorstellungen.

4. Anprobieren, anpassen, anlachen

In der vierten Sitzung werden die fertigen Keramikschalen einzeln anprobiert. Auf diese Weise können Sie sofort beurteilen, ob diese Ihren Vorstellungen entsprechen. Kleine Änderungen setzt unser Zahntechnikermeister sofort um, damit Sie unsere Praxis noch am gleichen Tag mit einem strahlenden Lächeln verlassen können.

5. Kontrolle

Beim fünften Termin handelt es sich um eine reine Kontrolluntersuchung. Diese findet in der Regel wenige Tage nach dem Einsetzen statt. Eine abschließende Politur verleiht Ihrem neuen Lächeln den letzten Schliff und macht es noch unwiderstehlicher. Jetzt werden auch die Nachfolgefotos gemacht, die Ihr Glück vervollständigen.

Nein. In den meisten Fällen ist noch nicht mal eine Betäubung nötig. Sollten die Zähne angeschliffen werden müssen, reicht eine minimale Lokalanästhesie. Das letztliche Anbringen von Veneers verläuft außerordentlich schonend und wird von Patienten in der Regel nicht als unangenehm oder gar schmerzhaft empfunden.

Sollten Sie Zahnarztbesuchen mit viel Angst gegenübertreten, reicht im Falle der Veneers oftmals schon ein Beratungsgespräch mit Frau Dr. Mintcheva, um Sie zu beruhigen. Jeder einzelne Schritt der SmileDesign-Behandlung wird mit Ihnen im Detail besprochen und verständlich erklärt.

Ihr Weg zu einem strahlenden Lachen

Sprechen wir bei Discover White von SMILE DESIGN, dann sprechen wir über Sie: Ihr Lachen, Ihre Ausstrahlung, Ihr Selbstbewusstsein – Ihren Typ! Mit Veneers haben wir viele Möglichkeiten, Ihre Zähne zu verändern und an Ihre Wünsche anzupassen. Stellt sich die Frage: Gibt es Alternativen zu Veneers?

Eine Alternative zum Veneer ist die Krone: Eine Krone ummantelt den gesamten Zahn, während das Veneer meist nur auf der Vorderseite des Zahnes aufliegt. Von vorne (frontal) gesehen, sind Kronen und Veneers nicht voneinander zu unterscheiden. Sind Sie mit der Farbe Ihrer Zähne unzufrieden, ist ein Bleaching möglicherweise auch eine passende Möglichkeit.

Veneers oder Kronen?

Die Antwort ist letztlich abhängig von den Schäden, die Ihre Zähne bereits erlitten haben. Zähne mit großen zweiseitigen Füllungen weisen nur noch sehr wenig gesunde Zahnhartsubstanz auf. In diesem Fall ist es besser, den Zahn zu ummanteln, also zu überkronen. Wenn der Zahn nur kleine Defekte aufweist, dann ist dieser auch für ein Veneer geeignet.

In unserer Zahnarztpraxis Discover White gehen wir die Möglichkeiten mit Ihnen Schritt für Schritt durch. Wir prüfen jeden einzelnen Zahn auf seine Defekte und analysieren Ihre persönliche Biss-Situation. Erst dann entscheiden wir gemeinsam, ob Kronen, Veneers oder eine Kombination aus beidem für Sie das Beste ist.

Auch hier gilt: Wir erhalten Ihre Zahnsubstanz soweit es möglich ist! Das bedeutet, dass wir nur die alten Füllungen entfernen, den Zahn säubern und ein keramisches Guss-Stück herstellen, das den Defekt präzise ausfüllt. Es wird also nicht mehr Substanz vom Zahn entnommen als nötig. Oft entstehen dann Behandlungskombinationen aus Inlays, Veneers, Onlays oder Teilkronen. Ganz individuell, schonend und somit langlebiger als alle Alternativen.

Smile Design

Ob Veneer, Bleaching oder Krone – bei dieser Entscheidung beraten wir Sie in unserer Zahnarztpraxis Discover White in Düsseldorf gerne und professionell. Gehen Sie Ihren Weg zu einem neuen Lachen und einem neuen Leben auf höchstem Niveau! Mit einem Beratungstermin zur Smile Design Analyse bei Discover White ist der erste Schritt dazu getan. Dr. Mintcheva nimmt sich für jeden Ihrer Patienten eine Stunde Zeit, um genau zu analysieren, welche Möglichkeit für Sie die Beste ist.

Lassen Sie uns auch Ihr Lächeln dank Smile Design analysieren und Ihnen schon mal vorab eine Visualisierung Ihres neuen Lächelns anfertigen. Wir freuen uns auf Sie.

Telefon 0211 – 876 346-19

Veneers pflegen – Ästhetik bewahren

Denken Sie immer daran: Ein Veneer ist ein Luxusprodukt! Wer sich auf diese Art und Weise verwöhnt, der möchte lange Freude an seinem schönen Lachen haben.

Wie lange halten Veneers?

Veneers halten in der Regel zwischen 15 und 20 Jahren. US-amerikanische Studien haben gezeigt, dass Veneers oft nach 10 bis 15 Jahren erneuert werden. Der Grund: Der Markt entwickelt sich rasant in Bezug auf Ästhetik und Qualität der Veneers, was einen frühzeitigen Wunsch nach neuen Veneers zur Folge hat. Dazu trägt auch der persönliche Geschmack des Trägers bei, der sich nach einigen Jahren eine neue Zahnfarbe oder Zahnform wünscht. Die Haltbarkeit als solche ist in der Regel unbegrenzt, jedoch erfährt ein Veneer, wie jedes andere Produkt, einen täglichen Verschleiß. Dieser führt dazu, dass man nach einiger Zeit den Wunsch nach Erneuerung verspürt.

Es sind oftmals ästhetische Beweggründe, die zur Erneuerung von Veneers führen und nicht etwa die Vermutung, dass etwas im Mund „kaputt“ geht. Dennoch erscheinen nach 15 bis 20 Jahren gewisse Abnutzungsspuren, z.B. der verloren gegangene Glanz der Keramik. Nach dieser Zeit müssen Veneers ausgetauscht werden.

Gelten für Veneer-Träger Verhaltensregeln?

Veneers sind hauchdünne Verblendschalen aus Keramik, die auf der Zahnoberfläche dauerhaft befestigt werden. Im Prinzip können Sie mit Veneers „ganz normal weiterleben“. Sie sollten jedoch vorsichtig sein, wenn Sie in extrem harte Lebensmittel wie Obst mit harten Kernen beißen. Veneers können genauso abbrechen wie natürliche Zähne. Der plakative grüne Apfel aus der Werbung stellt jedoch keine Gefahr dar.

Sie putzen Ihre Zähne mit Veneers weiterhin wie gewohnt, dies gilt auch für die regelmäßige Verwendung von Zahnseide zu Hause.

Wichtig:

Die regelmäßige Kontrolle und professionelle Zahnreinigung in unserer Zahnarztpraxis schützen Zähne, Zahnfleisch und Veneers. Defekte oder Probleme entdecken wir schon im Anfangsstadium, um sie rechtzeitig zu behandeln. Die professionelle Zahnreinigung sollte mindestens zweimal im Jahr erfolgen. Sie schützt zum einen vor Zahnfleischrückgang, zum anderen erstrahlen Ihre Veneers durch die professionelle Politur wieder im gewünschten Glanz.

Es gibt keine speziellen Verhaltensregeln, wenn Sie sich für Veneers entschieden haben. Legen Sie einfach viel Wert auf Pflege, Hygiene und die regelmäßige Kontrolle in unserer Zahnarztpraxis – wie bei Ihren natürlichen Zähnen auch! Um die Veneers richtig zu pflegen, sind regelmäßige Kontrolltermine sowie eine professionelle Zahnreinigung notwendig. Daran erinnern Sie gerne unser Recall-Service per Post, E-Mail oder SMS.

Die Professionelle Zahnreinigung bei Discover White im Düsseldorfer Medienhafen

weitere Informationen zu PZR

Patientenbeispiele aus unserer Praxis

vorher
nachher
vorher
nachher
vorher
nachher
vorher
nachher
vorher
nachher
vorher
nachher

Ein neues Lächeln, ein neues Leben, eine neue Ära!

Ein neues Lächeln ist oft der Beginn einer neuen Freundschaft – und zwar mit sich selbst. Ein neues Lächeln ist der Start in ein neues Leben, der Startschuss für eine neue Ära. Im Leben schränken wir uns oft unbewusst ein. Wir ziehen gewisse Kleidung nicht an, weil wir glauben zu alt, zu dick oder zu konservativ dafür zu sein. Wir sind uns über unsere Defizite bewusst und lassen uns von ihnen leiten. Eins dieser Defizite kann ein unschönes Lächeln sein. Wir wissen dann, dass unsere Zähne nicht mehr schön oder vorzeigbar sind und entwickeln automatisch Methoden, unser Lächeln zu verstecken …

Mehr erfahren

Kleine Wunder dank Veneers!

Die Schönheit eines Lächelns ergibt sich aus dem perfekten Zusammenspiel vieler kleiner Details. Oft sind unsere Zähne nicht gleich groß oder die Mittellinie entspricht nicht der eigentlichen Mitte des Gesichts. Sehr oft sieht man rechts mehr Zahnfleisch als links und das Lachen wirkt dadurch schief. Die Korrektur all dieser kleinen Makel, Disharmonien und Ungleichheiten führt dazu, dass das sich das neue Lächeln mit einem Schlag perfekt an das Gesicht anpasst. Smile Design ist also die Kunst im Handwerk der Zahnmedizin. Wir verschönern die Zähne, in dem wir sie gleichzeitig gesund machen. Dank Veneers können Zähne ein neues Aussehen bekommen …

Mehr erfahren

Geduld zahlt sich aus … ein strahlendes Lächeln dank Veneers

Ein neues Lächeln für einen neuen Lebensabschnitt. Wir belohnen uns hin und wieder gerne mal mit einem tollen Kleidungsstück, schönen Schuhen, vielleicht sogar einem neuen Auto, oder wählen ein weit entferntes Urlaubsziel. …

Mehr erfahren

Die vielleicht größte Verwandlung … mit Veneers!

Ob unser Lächeln als sympathisch oder nicht eingestuft wird, liegt ganz stark daran, ob wir eine positive oder negative Lachlinie haben. Die positive Lachlinie folgt der Kurvatur der Unterlippe und geht nach außen hin hoch, so wie die eines Smileys 🙂 Die Lachlinie ergibt sich aus der Verbindung der Schneidekanten unserer Zähne. Wenn also die vorderen beiden Schneidezähne die längsten sind und alle darauffolgenden Zähne kürzer sind, ergibt sich automatisch eine positive Lachlinie. Es gibt jedoch auch noch eine weitere Linie, die das Positive unterstützt. Und zwar der Verlauf des Zahnfleischs. Ist also die Zahnfleischlinie auch nach „hinten hin“ …

Mehr erfahren

Lorem ipsum

Lorem ipsum dolor sit amet, hier steht die Beschreibung …
Mehr erfahren

Schön, schöner, Veneers!

Veneers kommen nicht nur zum Einsatz, wenn die Zähne kaputt oder angegriffen sind. Oftmals haben Patienten von Natur aus bereits „schöne“ Zähne, hegen jedoch den Wunsch ein bestechend schöneres Lächeln zu erhalten. …

Mehr erfahren

Das sagen Experten

Jedes Veneer ist ein Unikat, das individuell auf den gewünschten Zahn angepasst wird. So kreieren wir ein neues natürliches Lächeln.

Dr. Mariana Mintcheva M.Sc.

Downloads

Anamnesebogen

pdf (2 MB)

Laden Sie diesen Anamnesebogen herunter und bringen Sie diesen bitte ausgefüllt zur Behandlung mit.

Herunterladen

Verhaltensmassnahmen beim Provisorium

pdf (562 KB)

In diesem Dokument finden Sie Informationen zu Verhaltensmaßnahmen bei Einsatz eines Provisoriums.

Herunterladen

Verhaltensmassnahmen vor Vollnarkose

pdf (578 KB)

In diesem Dokument finden Sie Informationen zu Verhaltensmaßnahmen vor einer Vollnarkose.

Herunterladen

0211 – 876 346-0

im Zahnarztpraxis Discover White · Zollhof 8
(im Medienhafen) · 40221 Düsseldorf

Termin vereinbaren

Ähnliche Artikel

Cookie-Einstellung

Hiermit erteile ich gegenüber Dr. Mariana Mintcheva und Dr. Christian Dan Pascu meine Einwilligung in die Verarbeitung folgender Daten: Online-Kennzeichnungen (einschließlich Cookie-Kennungen), IP-Adresse, Gerätekennungen. Ich willige ein, dass meine Daten im Rahmen des Messverfahrens „Google Analytics“ von Google und von Vertragspartnern von Google verarbeitet werden, um das Nutzerverhalten auf der Webseite „www.discover-white.de“ zu analysieren.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Vielen Dank!

Cookie-Einstellung

Informationen

Widerrufsrecht:
Sie haben das Recht, diese Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung davon berührt wird. Hierzu kann ich z.B. das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-In herunterladen und installieren: Google Opt Out.

  • Zustimmen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies wird geladen.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück